Dokumentsuche

Dokumentsuche
Datum:
Aktenzeichen:
Text:
 

Kalender

Kalender
2020 Jan. Feb. März Apr. Mai Juni Juli Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.
2019 Jan. Feb. März Apr. Mai Juni Juli Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.
2018 Jan. Feb. März Apr. Mai Juni Juli Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.
2017 Jan. Feb. März Apr. Mai Juni Juli Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.
2016 Jan. Feb. März Apr. Mai Juni Juli Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.
2015 Jan. Feb. März Apr. Mai Juni Juli Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.
2014 Jan. Feb. März Apr. Mai Juni Juli Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.
2013 Jan. Feb. März Apr. Mai Juni Juli Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.
2012 Jan. Feb. März Apr. Mai Juni Juli Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.
2011 Jan. Feb. März Apr. Mai Juni Juli Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.
2010 Jan. Feb. März Apr. Mai Juni Juli Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.

Trefferliste

Veröffentl.- datum V/NV Senat Entsch.- datum Sortierrichtung: aufsteigend Aktenzeichen
Erste Seite  01 02 03 nächste Seite
22.3.2017 NV VIII.  Senat 1.2.2017 VIII B 15/16 Übertragung eines Teils der Beteiligungsrechte auf einen Mitgesellschafter ohne Verlust der Mitunternehmerstellung
1.2.2017 VIII R 55/13 Besteuerung von Stillhalterprämien und steuerliche Berücksichtigung des vom Stillhalter gezahlten Barausgleichs
siehe auch: Urteil des VIII.  Senats vom 20.10.2016 - VIII R 55/13 -
1.2.2017 IX R 8/15 Schadensersatz mindert nicht den Veräußerungsverlust aus Aktiengeschäft
siehe auch: Urteil des IX.  Senats vom 4.10.2016 - IX R 8/15 -
1.2.2017   Vorankündigung Jahrespressekonferenz
22.3.2017 V IV.  Senat 2.2.2017 IV R 47/13 Ausgleichsfähiger Verlust aufgrund vorgezogener Einlage nur bei Leistung in das Gesamthandsvermögen - Gewinnfeststellung und Feststellung des verrechenbaren Verlusts nach § 15a Abs. 4 EStG
22.3.2017 NV IV.  Senat 2.2.2017 IV R 48/13 Inhaltsgleich mit BFH-Urteil vom 2. Februar 2017 IV R 47/13 - Ausgleichsfähiger Verlust aufgrund vorgezogener Einlage nur bei Leistung in das Gesamthandsvermögen - Gewinnfeststellung und Feststellung des verrechenbaren Verlusts nach § 15a Abs. 4 EStG
22.3.2017 NV V.  Senat 7.2.2017 V B 48/16 Abgrenzung zwischen Bordellbetrieb und bloßer Zimmervermietung - Vorliegen einer Divergenz - Rüge der Nichterhebung eines angebotenen Zeugenbeweises
12.4.2017 NV X.  Senat 7.2.2017 X B 79/16 Höhe des pauschalen Sicherheitszuschlags bei Lücken in der Rechnungsnummernabfolge
29.3.2017 NV X.  Senat 7.2.2017 X S 31-36/16 (PKH) Angemessenheit der Dauer von Verfahren der Nichtzulassungsbeschwerde und sonstigen Beschwerdeverfahren vor dem BFH
11.10.2017 NV I.  Senat 8.2.2017 I R 55/14 Veräußerungsgewinn einer Stiftung liechtensteinischen Rechts durch Verzicht auf Teilnahme an einer Kapitalerhöhung
19.4.2017 NV III.  Senat 8.2.2017 III B 66/16 Begriff des Ersetzens i.S. des § 68 Satz 1 FGO - Divergenzentscheidung
15.3.2017 NV X.  Senat 8.2.2017 X B 138/16 Ernstliche Zweifel an der Rechtmäßigkeit einer gewinnerhöhenden Korrektur des Kapitalkontos in Anwendung der Grundsätze über den formellen Bilanzenzusammenhang - Anlagevermögen bei einem gewerblichen Grundstückshändler - Zulassung einer Beschwerde
5.4.2017 NV X.  Senat 8.2.2017 X B 80/16 Billigkeitsmaßnahme bei verfrühter Klagerücknahme
8.2.2017   Geschäftslage des Bundesfinanzhofs
8.2.2017 I R 50/16 Erbschaft als Betriebseinnahme
siehe auch: Urteil des I.  Senats vom 6.12.2016 - I R 50/16 -
8.2.2017 V R 53/15 Kostümparty eines gemeinnützigen Karnevalsvereins kein Zweckbetrieb
siehe auch: Urteil des V.  Senats vom 30.11.2016 - V R 53/15 -
8.2.2017 GrS 1/15 BFH verwirft Sanierungserlass des BMF
siehe auch: Pressemitteilung Nr. 64/17 vom 25.10.2017, Beschluss des Großen Senats vom 28.11.2016 - GrS 1/15 -
15.3.2017 NV II.  Senat 9.2.2017 II B 38/15 Grunderwerbsteuer bei Grundstücksschenkung unter Nießbrauchsvorbehalt
10.5.2017 V V.  Senat 9.2.2017 V R 69/14 Zur Gemeinnützigkeit der Förderung des Turnierbridge
siehe auch: Pressemitteilung Nr. 29/17 vom 10.5.2017
10.5.2017 V V.  Senat 9.2.2017 V R 70/14 Die Förderung von Turnierbridge ist für gemeinnützig zu erklären - Verfahren nach § 52 Abs. 2 Sätze 2 und 3 AO
siehe auch: Pressemitteilung Nr. 29/17 vom 10.5.2017
12.4.2017 NV VI.  Senat 9.2.2017 VI B 58/16 Revisionszulassung wegen einer greifbar gesetzeswidrigen Entscheidung - Darlegung des Zulassungsgrundes der Rechtsfortbildung - Grobes Verschulden i.S. des § 173 Abs. 1 Nr. 2 AO
12.4.2017 NV X.  Senat 9.2.2017 X B 49/16 Klärung der Höhe des Verlustrücktrags im Rücktragsjahr - Verfahrensfehler aufgrund fehlender Urteilsgründe i.S. des § 119 Nr. 6 FGO
12.4.2017 NV X.  Senat 13.2.2017 X B 72/16 Feststellung eines höheren nachversteuerungspflichtigen Betrags nach § 34a Abs. 3 Satz 2 EStG
18.2.2017 V 14.2.2017 C-612/16

Verfahren ist erledigt durch: Urteil vom 19.06.2019 (ABl EU 2019, Nr. C 270, 3-4; eine deutschsprachige Entscheidungsfassung liegt noch nicht vor)

Vorabentscheidungsersuchen des First-tier Tribunal (Tax Chamber) (Vereinigtes Königreich), eingereicht am 28.11.2016, zu folgenden Fragen:

1. Gilt für die Erhebung des mit der Durchführungsverordnung (EU) 2016/1395 der Kommission vom 18.08.2016 und der Durchführungsverordnung (EU) 2016/1647 der Kommission vom 13.09.2016 (im Folgenden zusammen: angefochtene Verordnungen) eingeführten Antidumpingzolls eine Verjährungsfrist und, wenn ja, aufgrund welcher Rechtsvorschrift?

2.Sind die angefochtenen Verordnungen ungültig, weil sie einer gültigen Rechtsgrundlage entbehren und somit gegen Art. 5 Abs. 1 und Art. 5 Abs. 2 EUV verstoßen?

3. Sind die angefochtenen Verordnungen ungültig, weil sie gegen Art. 266 AEUV verstoßen, da mit ihnen nicht die erforderlichen Maßnahmen ergriffen werden, um dem Urteil des Gerichtshofs C&J Clark International, verbundene Rechtssachen C-659/13 und C-34/14, nachzukommen?

4. Sind die angefochtenen Verordnungen ungültig, weil sie gegen Art. 10 Abs. 1 der Verordnung (EU) 2016/1036 oder den Grundsatz der Rechtssicherheit (Rückwirkungsverbot) verstoßen, da sie einen Antidumpingzoll auf die während der Geltungsdauer der Verordnung (EG) Nr. 1472/2006 des Rates und der Verordnung (EU) Nr. 1294/2009 des Rates erfolgte Einfuhr bestimmter Lederschuhe mit Ursprung in der Volksrepublik China und Vietnam einführen?

5. Sind die angefochtenen Verordnungen ungültig, weil sie gegen Art. 21 der Verordnung (EU) 2016/1036 verstoßen, da sie einen Antidumpingzoll wieder einführen, ohne eine neue Prüfung des Unionsinteresses vorzunehmen?

18.2.2017 V 14.2.2017 T-778/16

Irland gegen Kommission, Klage, eingereicht am 9.11.2016, mit dem Antrag,

- den Beschluss K(2016) 5605 endg. vom 30.08.2016 über die Beihilferegelung SA.38373 (2014/C) Irlands zugunsten von Apple, den die Kommission an Irland gerichtet hat, für nichtig zu erklären;

- der Kommission die Kosten Irlands aufzuerlegen.

12.4.2017 NV V.  Senat 14.2.2017 V B 154/16 Anteilige unternehmerische Nutzung eines Gebäudes entsprechend einem früheren Bauantrag ersetzt keine rechtzeitige Zuordnungsentscheidung
26.4.2017 NV VIII.  Senat 14.2.2017 VIII B 43/16 Verpflichtung zur Übermittlung einer Einkommensteuererklärung nach amtlich vorgeschriebenem Datensatz
12.4.2017 NV III.  Senat 15.2.2017 III B 93/16 Kindergeldanspruch von Eltern für ihre verheirateten behinderten Kinder
18.2.2017 V 15.2.2017 T-861/16

Unternehmen gegen Kommission, Klage, eingereicht am 07.12.2016, mit dem Antrag,

- die Klage für zulässig zu erklären;

- die Durchführungsverordnung (EU) 2016/1647 der Kommission vom 13.09.2016 zur Wiedereinführung eines endgültigen Antidumpingzolls und zur endgültigen Vereinnahmung des vorläufigen Zolls auf die Einfuhren bestimmter Schuhe mit Oberteil aus Leder mit Ursprung in Vietnam und hergestellt von Best Royal Co. Ltd, Lac Cuong Footwear Co., Ltd, Lac Ty Co., Ltd, Saoviet Joint Stock Company (Megastar Joint Stock Company), VMC Royal Co Ltd, Freetrend Industrial Ltd und seinem verbundenen Unternehmen Freetrend Industrial A (Vietnam) Co, Ltd, Fulgent Sun Footwear Co., Ltd, General Shoes Ltd, Golden Star Co, Ltd, Golden Top Company Co., Ltd, Kingmaker Footwear Co. Ltd, Tripos Enterprise Inc., Vietnam Shoe Majesty Co., Ltd und zur Durchführung des Urteils des Gerichtshofes in den verbundenen Rechtssachen C-659/13 und C-34/14 (ABl. L 245, S. 16) für nichtig zu erklären;

- der Europäischen Kommission die Kosten aufzuerlegen.

12.7.2017 NV VI.  Senat 15.2.2017 VI R 20/16 Keine Steuerfreiheit einer Zulage für Dienst zu wechselnden Zeiten