Drucklogo des Bundesfinanzhofs



BFH Anhängiges Verfahren, VIII R 26/17 (Aufnahme in die Datenbank am 19.1.2018)

Verfahren ist erledigt durch: Urteil vom 06.08.2019, unbegründet

Ist § 52 Abs. 23 Satz 2 EStG a.F. (vor Geltung des UntStRefG 2008) verfassungskonform so auszulegen, dass bei einer nach § 7g EStG a.F. gebildeten Ansparrücklage die späteren Sonderabschreibungen nach § 7g EStG a.F. auch dann noch möglich sind, wenn die Bildung der Ansparrücklage vor dem 17. August 2007 erfolgt ist, die tatsächliche Inbetriebnahme und Nutzung der Wirtschaftsgüter jedoch erst nach dem 31. Dezember 2007 liegen?

-- Zulassung durch FG --

Rechtsmittelführer: Steuerpflichtiger

EStG § 7g; EStG § 52 Abs 23 S 2; GG Art 2 Abs 1; GG Art 20 Abs 3

Vorgehend: Finanzgericht Düsseldorf, Entscheidung vom 30.5.2017 (10 K 2368/15 F)


Siehe:  Urteil des VIII.  Senats vom 6.8.2019 - VIII R 26/17 -