BFH Anhängiges Verfahren, VI R 53/18 (Aufnahme in die Datenbank am 18.4.2019)

Verfolgt ein Dritter mit seinen Zuwendungen an Arbeitnehmer (hier: Autohersteller gewährt den Arbeitnehmern eines verbundenen Unternehmens beim Autokauf dieselben Rabatte wie seinen eigenen Mitarbeitern - Werksangehörigenprogramm) rein eigenbetriebliche Interessen (hier: Erschließung einer neuen leicht zugänglichen Kundengruppe), schließt dies die Annahme von Arbeitslohn grundsätzlich aus oder müssen die eigenbetrieblichen Interessen des Dritten die des Arbeitnehmers überwiegen?

-- Zulassung durch FG --

Rechtsmittelführer: Verwaltung

EStG § 8; EStG § 19 Abs 1 S 1 Nr 1; EStG § 38

Vorgehend: Finanzgericht Köln, Entscheidung vom 11.10.2018 (7 K 2053/17)


Zurück zur Trefferliste