EuGH Anhängiges Verfahren, C-700/17 (Aufnahme in die Datenbank am 19.12.2017)

Verfahren ist erledigt durch: Urteil vom 18.09.2019

Vorabentscheidungsersuchen des BFH vom 11.10.2017, eingereicht am 14.12.2017, zu folgenden Fragen:

1. Beurteilt sich die Steuerfreiheit von Heilbehandlungen eines Facharztes für klinische Chemie und Laboratoriumsdiagnostik im Bereich der Humanmedizin unter Umständen wie denen des Ausgangsverfahrens nach Art. 132 Abs. 1 Buchst. c der Richtlinie 2006/112/EG des Rates vom 28.11.2006 über das gemeinsame Mehrwertsteuersystem (MwStSystRL) oder nach Art. 132 Abs. 1 Buchst. b MwStSystRL?

2. Setzt die Anwendbarkeit von Art. 132 Abs. 1 Buchst. c MwStSystRL -- falls diese Bestimmung anwendbar ist -- ein Vertrauensverhältnis zwischen dem Arzt und der behandelten Person voraus?

EGRL 112/2006 Art 132 Abs 1 Buchst b; EGRL 112/2006 Art 132 Abs 1 Buchst c; UStG § 4 Nr 14 Buchst a; UStG § 4 Nr 14 Buchst b

Vorgehend: BFH , Beschluss (EuGH-Vorlage) vom 11.10.2017 (XI R 23/15)


Zurück zur Trefferliste