BFH Anhängiges Verfahren, VIII R 12/16 (Aufnahme in die Datenbank am 20.6.2016)

Verfahren ist erledigt durch: Beschluss nach § 126a FGO vom 06.08.2019

Ist eine durch Anwachsung aufgrund eines überraschend eingetretenen Todesfalls erworbene Mitberechtigung am Praxiswert einer PartG steuerrechtlich als eigenständiges Wirtschaftsgut anzusehen, das auch isoliert -ohne Vermischung mit den schon bisher gehaltenen Mitberechtigungen am Gesamthandsvermögen der PartG- weiterveräußert werden kann?

-- Zulassung durch FG --

Rechtsmittelführer: Steuerpflichtiger

EStG § 18 Abs 3 S 2; EStG § 16 Abs 2 S 1; EStG § 18 Abs 1 Nr 1; AO § 39 Abs 2 Nr 2

Vorgehend: Finanzgericht Nürnberg, Entscheidung vom 26.1.2016 (1 K 773/14)


Siehe auch:  Beschluss des VIII.  Senats vom 6.8.2019 - VIII R 12/16 -

Zurück zur Trefferliste