BFH Anhängiges Verfahren, VIII R 7/16 (Aufnahme in die Datenbank am 20.6.2016)

Verfahren ist erledigt durch: Beschluss nach § 126a FGO vom 28.05.2019

Sind in 2011 erfolgte Ausschüttungen für im Rahmen eines im Jahr 2005 erfolgten Umtauschs von Argentinien-Anleihen in sog. BIP-gebundene Wertpapiere (BIPs) und im Jahr 2006 separat hinzuerworbene BIPs im Hinblick auf die Anwendungsvorschrift des § 52a Abs. 8 i.V.m. Abs. 10 Sätze 6 bis 8 EStG 2009 der Besteuerung nach § 20 Abs. 1 Nr. 7 EStG 2011 zu unterwerfen?

-- Zulassung durch FG --

Rechtsmittelführer: Verwaltung

EStG § 20 Abs 1 Nr 7; EStG § 52a Abs 8; EStG § 52a Abs 10

Vorgehend: Niedersächsisches Finanzgericht , Entscheidung vom 17.2.2016 (2 K 11398/14)


Siehe auch:  Beschluss des VIII.  Senats vom 28.5.2019 - VIII R 7/16 -

Zurück zur Trefferliste