BFH Anhängiges Verfahren, XI R 19/15 (Aufnahme in die Datenbank am 20.4.2016)

Verfahren ist erledigt durch: Vorlage an EuGH (Beschluss vom 18.09.2018)

Hinweis: Das Verfahren erhält nach Fortführung/Wiederaufnahme ein neues Aktenzeichen.

Umsatzsteuerrechtliche Behandlung von im Auftrag von Krankenkassen erbrachten telefonischen Beratungsleistungen:

In welchem Umfang können die durch externe Dienstleister für Krankenkassen im Rahmen eines Gesundheitstelefons und Patientenbegleitprogrammen erbrachten telefonischen Beratungsleistungen als Heilbehandlungen i.S. von § 4 Nr. 14 Buchst. a Satz 1 UStG angesehen werden?

Das Verfahren ist durch Beschluss vom 18. September 2018 bis zur Entscheidung des EuGH in dem Verfahren C-48/19 ausgesetzt.

--Zulassung durch FG--

Rechtsmittelführer: Steuerpflichtiger

UStG § 4 Nr 14 Buchst a S 1; EGRL 112/2006 Art 132 Abs 1 Buchst c

Vorgehend: Finanzgericht Düsseldorf, Entscheidung vom 14.8.2015 (1 K 1570/14 U)


Zurück zur Trefferliste