BFH Anhängiges Verfahren, I R 59/12 (Aufnahme in die Datenbank am 20.9.2012)

Verfahren ist erledigt durch: Vorlage an BVerfG vom 26.02.2014)

Hinweis: Das Verfahren erhält nach Fortführung / Wiederaufnahme ein neues Aktenzeichen.

1. Berichtigung eines Bilanzierungsfehlers durch Einbuchung der Forderung 2. Verfassungswidriges "Definitivwerden" von Verlustabzugsbeschränkungen gemäß § 10d Abs. 2 EStG und § 10a GewStG infolge Liquidation und Insolvenz 3. Hinzurechnung von Finanzierungskosten als Dauerschuldentgelte gemäß § 8 Nr. 1 GewStG a.F. 4. Das Verfahren ist durch Beschluss vom 26. Februar 2014 ausgesetzt und dem BVerfG (dortiges Az.: 2 BvL 19/14) gemäß Art. 100 Abs. 1 GG vorgelegt worden.

-- Zulassung durch FG --

Rechtsmittelführer: Steuerpflichtiger

EStG § 10d Abs 2; KStG § 8 Abs 1; GewStG § 10a; GewStG § 8 Nr 1

Vorgehend: Finanzgericht Berlin-Brandenburg , Entscheidung vom 18.4.2012 (12 K 12179/09, 12 K 12177/10)


Zurück zur Trefferliste