Nr. 28 vom 01. Juni 2018

Neuer Richter am Bundesfinanzhof


Richter am Finanzgericht Dr. Jens Reddig ist mit Wirkung vom heutigen 1. Juni 2018 vom Bundespräsidenten zum Richter am Bundesfinanzhof ernannt worden.


Der gebürtige Niedersachse absolvierte zunächst eine Ausbildung zum Dipl. Finanzwirt (FH) in der Niedersächsischen Finanzverwaltung, der sich ein Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Osnabrück mit steuerrechtlichem Schwerpunkt und anschließendem Rechtsreferendariat anschloss. Nach dem 2. Staatsexamen in 2005 komplettierte er seine steuerjuristische Ausbildung durch ein einjähriges Masterstudium an der Universität Osnabrück (LLM. Taxation) und promovierte in einem ertragsteuerlichem Thema. Seine berufliche Laufbahn begann Herr Dr. Reddig 2006 in einer überregional tätigen Steuerkanzlei in Köln und wechselte im Oktober 2007 an das Finanzgericht Münster. Dort nahm er bis zu seiner Ernennung zum Richter am Bundesfinanzhof seit dem Jahr 2011 neben seiner Rechtsprechungstätigkeit die Aufgaben des Präsidialrichters wahr.


Das Präsidium des Bundesfinanzhofs hat Herrn Dr. Reddig dem X. Senat zugewiesen. Die Zuständigkeit des X. Senats umfasst die Besteuerung von Einzelgewerbetreibenden sowie Streitfälle in den Bereichen der Sonderausgaben und der Alterseinkünfte.

Bundesfinanzhof
Pressestelle      Tel. (089) 9231-400
Pressereferent  Tel. (089) 9231-300


Zurück zur Trefferliste