BFH Anhängiges Verfahren, VI R 23/20 (Aufnahme in die Datenbank am 20.5.2020)

Ist eine Steuerermäßigung für Handwerkerleistungen zu gewähren, wenn diese von einer GmbH erbracht werden, an der der Leistungsempfänger beteiligt ist, und dessen Gesellschafterverrechnungskonto damit belastet wird oder ist die Einbindung eines Kreditinstituts erforderlich?

-- Zulassung durch FG --

Rechtsmittelführer: Steuerpflichtiger

EStG § 35a Abs 5 S 3; EStG § 35a Abs 3

Vorgehend: Thüringer Finanzgericht , Entscheidung vom 22.10.2019 (3 K 452/19)


Zurück zur Trefferliste