BFH Anhängiges Verfahren, III R 50/19 (Aufnahme in die Datenbank am 17.3.2020)

Sind § 66 Abs. 3 EStG sowie § 31 Satz 4 EStG im Streitjahr 2017 dahingehend anzuwenden, dass die tarifliche Einkommensteuer auch mit Rechtswirkung der Ausschlussfrist des § 66 Abs. 3 EStG um den Anspruch auf Kindergeld für den gesamten Veranlagungszeitraum zu erhöhen ist, auch wenn Kindergeld nur für zwei Monate ausgezahlt wurde?

-- Zulassung durch FG --

Rechtsmittelführer: Verwaltung

EStG § 66 Abs 3; EStG § 31 S 4

Vorgehend: Hessisches Finanzgericht , Entscheidung vom 17.9.2019 (6 K 174/19)


Zurück zur Trefferliste