EuGH Anhängiges Verfahren, C-666/19 P (Aufnahme in die Datenbank am 20.11.2019)

Unternehmen gegen Kommission, Rechtsmittel, eingelegt am 09.09.2019, mit dem Antrag,

- das Urteil des Gerichts der Europäischen Union vom 28. Juni 2019 in der Rechtssache T-741/16 in vollem Umfang aufzuheben;

- ihren Klageanträgen stattzugeben und die angefochtene Verordnung gemäß Art. 61 der Satzung des Gerichtshofs für nichtig zu erklären, soweit sie sie betrifft;

- der Beklagten und der Streithelferin vor dem Gericht die Kosten der Rechtsmittelführerin für dieses Rechtsmittel und die Kosten des Verfahrens vor dem Gericht in der Rechtssache T-741/16 aufzuerlegen.

Hilfsweise beantragt die Rechtsmittelführerin,

- die Rechtssache zur Entscheidung über den zweiten Teil des ersten Klagegrundes an das Gericht der Europäischen Union zurückzuverweisen;

- weiter hilfsweise: die Rechtssache zur Entscheidung über jedweden anderen ihrer Klagegründe, je nach Verfahrensstand, an das Gericht der Europäischen Union zurückzuverweisen;

- die Kostenentscheidung vorzubehalten.

EUV 2016/1247

Vorgehend: EuG , Entscheidung vom 28.6.2019 (T-741/16)


Zurück zur Trefferliste