BFH Anhängiges Verfahren, IX R 8/19 (Aufnahme in die Datenbank am 20.11.2019)

1. Bindungswirkung der Bescheinigung der Denkmalschutzbehörde bezüglich der Funktionsträgergebühr - Besteht für die Finanzverwaltung in diesem Zusammenhang eine Bindungswirkung hinsichtlich der durch die Bescheinigungsbehörde vorgenommenen prozentualen Aufteilung in bescheinigungsfähige und nicht bescheinigungsfähige Kosten, um die Funktionsträgergebühren entsprechend in begünstigte und nicht begünstigte Sanierungsaufwendungen aufzuteilen?

2. Zur Frage, ob für den geänderten Feststellungsbescheid u.a. der Tatbestand der Ablaufhemmung des § 170 Abs. 10 AO erfüllt ist.

-- Zulassung durch BFH --

Rechtsmittelführer: Verwaltung

EStG § 7i; EStG § 9 Abs 1 S 3 Nr 7; EStG § 21; AO § 171 Abs 10

Vorgehend: Sächsisches Finanzgericht , Entscheidung vom 1.8.2018 (6 K 282/18)


Zurück zur Trefferliste