BFH Anhängiges Verfahren, III R 33/19 (Aufnahme in die Datenbank am 18.10.2019)

Ist § 66 Abs. 3 EStG i.d.F. des Steuerumgehungsbekämpfungsgesetzes im Festsetzungsverfahren und nicht im Erhebungsverfahren zu berücksichtigen? Steht § 66 Abs. 3 EStG der Auszahlung des festgesetzten Kindergeldes entgegen, sofern Kindergeld entgegen § 66 Abs. 3 EStG für Zeiträume, die mehr als sechs Monate vor dem Monat der Antragsstellung liegen, rückwirkend festgesetzt wird?

-- Zulassung durch FG --

Rechtsmittelführer: Verwaltung

EStG § 66 Abs 3; EStG § 52 Abs 49a S 7

Vorgehend: Finanzgericht Düsseldorf, Entscheidung vom 10.4.2019 (10 K 3589/18 Kg)


Zurück zur Trefferliste