BFH Anhängiges Verfahren, IV R 8/19 (Aufnahme in die Datenbank am 20.8.2019)

Kann die Zahlung eines Kommanditisten an die KG allein aufgrund von Zweck, tatsächlichem Willen oder materiellem Gehalt der Zahlung als Einlage im Sinne des § 15a EStG eingeordnet werden, wenn sie nach den gesellschaftsvertraglichen Vorgaben auf einem Gesellschafterkonto zu verbuchen ist, bei dem es sich der Rechtsnatur nach um ein echtes Darlehenskonto handelt?

-- Zulassung durch BFH --

Rechtsmittelführer: Verwaltung

EStG § 15a Abs 1; EStG § 4 Abs 2

Vorgehend: Hessisches Finanzgericht , Entscheidung vom 12.3.2018 (2 K 2019/14)


Zurück zur Trefferliste