BFH Anhängiges Verfahren, I R 36/18 (Aufnahme in die Datenbank am 18.4.2019)

Keine Verlustabzugsbeschränkung nach § 10d Abs. 2 Satz 1 EStG im Rahmen einer endgültigen Abwicklungsbesteuerung

Hat nach Abschluss eines Insolvenzverfahrens über das Vermögen einer Kapitalgesellschaft eine Verrechnung von Gewinnen und Verlusten des gesamten Liquidationszeitraums ohne die Anwendung der Mindestbesteuerungsregelung gemäß § 10d Abs. 2 Satz 1 EStG i.V.m. § 8 Abs. 1 Satz 1 KStG zu erfolgen?

-- Zulassung durch FG --

Rechtsmittelführer: Verwaltung

EStG § 10d Abs 2 S 1; KStG § 8 Abs 1 S 1; KStG § 11 Abs 1 S 1; KStG § 11 Abs 2

Vorgehend: Finanzgericht Düsseldorf, Entscheidung vom 18.9.2018 (6 K 454/15 K)


Zurück zur Trefferliste