EuGH Anhängiges Verfahren, C-50/19 P (Aufnahme in die Datenbank am 2.4.2019)

Unternehmen gegen Kommission, Rechtsmittel, eingelegt am 25.01.2019, mit dem Antrag,

- dem vorliegenden Rechtsmittel stattzugeben;

- das Urteil des Gerichts vom 15.11.2018 in der Rechtssache T-239/11 aufzuheben;

- Art. 1 Abs. 1 des Beschlusses 2011/282/EU der Kommission vom 12.01.2011 für nichtig zu erklären;

- hilfsweise, Art. 4 des angefochtenen Beschlusses für nichtig zu erklären;

- der Rechtsmittelgegnerin die Kosten aufzuerlegen.

(Die Rechtsmittelführerin stützt sich im Wesentlichen auf die fehlerhafte Auslegung des EuGH-Urteils vom 21.12.2016 C-20/15 P,  World Duty Free und die fehlerhafte Annahme einer selektiven Maßnahme auf Grundlage einer fehlerhaften Analyse der Methode in drei Schritten, die von der Kommission für die Feststellung des Vorliegens einer rechtswidrigen Beihilfe angewandt worden sei)

AEUV Art 107 Abs 3; AEUV Art 107 Abs 1


Zurück zur Trefferliste