BFH Anhängiges Verfahren, II R 17/19 (II R 58/14) (Aufnahme in die Datenbank am 20.3.2019)

Fünfjahresfrist des § 6a Satz 4 GrEStG grundstücksbezogen oder beteiligungsbezogen?

Ist die fünfjährige Vorbehaltensfrist auf die Beteiligung des herrschenden Unternehmens an der übertragenden Gesellschaft zu beschränken?

Das Verfahren II R 58/14 war durch Beschluss vom 18. Juli 2017 ausgesetzt. Das Verfahren wird unter dem Aktenzeichen II R 17/19 (II R 58/14) fortgeführt, nachdem der EuGH in dem Verfahren C-374/17 durch Urteil vom 19. Dezember 2018 entschieden hat.

-- Zulassung durch FG --

Rechtsmittelführer: Steuerpflichtiger

GrEStG § 6a; GrEStG § 6a S 4; GrEStG § 1 Abs 1 Nr 3

Vorgehend: Finanzgericht München, Entscheidung vom 22.10.2014 (4 K 37/12)


Zurück zur Trefferliste