BFH Anhängiges Verfahren, II R 44/18 (Aufnahme in die Datenbank am 20.3.2019)

Grunderwerbsteuerrechtliche Zurechnung von Grundstücken an eine Obergesellschaft - Anwendungsbereich des § 1 Abs. 3 Nr. 1 GrEStG i.d.F. des StEntlG 1999/2000/2002:

Setzt die grunderwerbsteuerrechtliche Zurechnung des im zivilrechtlichen Eigentum einer Untergesellschaft stehende Grundvermögen an deren Obergesellschaft voraus, dass die Obergesellschaft aufgrund eines (früheren) unter § 1 GrEStG fallenden Erwerbsvorgangs als Erwerberin des Grundvermögens anzusehen ist?

-- Zulassung durch FG --

Rechtsmittelführer: Verwaltung

GrEStG § 1 Abs 3 Nr 1; GrEStG § 1 Abs 2a; GrEStG § 23 Abs 6 S 2; GrEStG § 6 Abs 3 S 2; GrEStG § 13 Nr 6

Vorgehend: Finanzgericht München, Entscheidung vom 24.10.2018 (4 K 1101/15)


Zurück zur Trefferliste