BFH Anhängiges Verfahren, I R 27/18 (Aufnahme in die Datenbank am 20.3.2019)

Aufspaltung einer GmbH: Aufdeckung der stillen Reserven auch bei Weiterveräußerung der Gesellschaftsanteile zum Buchwert

1. Ist ein durch die Aufspaltung einer GmbH als Organgesellschaft in mehrere neu gegründete GmbHs nach § 123 UmwG eventuell entstandener gewerbesteuerrechtlicher Übertragungsgewinn i.?S. von § 11 Abs. 2 UmwStG 2006 vom Organträger zu versteuern (gegen BMF-Schreiben vom 11. November 2011, BStBl I 2011, 1314, Rz 15.27)?

2. Bildet § 15 Abs. 2 Satz 3 und 4 UmwStG 2006 eine untrennbare inhaltliche Einheit, so dass keine allgemeine Missbrauchsprüfung vorzunehmen ist, wenn die 20 %-Grenze des § 15 Abs. 2 Satz 4 UmwStG 2006 eingehalten worden ist?

-- Zulassung durch FG --

Rechtsmittelführer: Verwaltung

UmwStG § 11 Abs 2 S 1; UmwStG § 15 Abs 2 S 3; UmwStG § 15 Abs 2 S 4; GewStG § 2; KStG § 14 Abs 1 S 1; UmwG § 123

Vorgehend: Finanzgericht Berlin-Brandenburg , Entscheidung vom 31.5.2018 (9 K 9143/16)


Zurück zur Trefferliste