BFH Anhängiges Verfahren, II R 42/18 (Aufnahme in die Datenbank am 18.1.2019)

Wie ist die Vorschrift des § 1374 Abs. 2 BGB im Rahmen des § 5 Abs. 1 Satz 1 ErbStG auszulegen:

Ist für die Berechnung der nicht der Erbschaftsteuer unterliegenden fiktiven Zugewinnausgleichsforderung dem Anfangsvermögen der Erblasserin ein zu Lebzeiten geltend gemachter aber letztlich nicht erfüllter Pflichtteil der Erblasserin (gegenüber den Erben der vorverstorbenen Mutter) nach § 1374 Abs. 2 BGB hinzuzurechnen?

-- Zulassung durch FG --

Rechtsmittelführer: Verwaltung

ErbStG § 5 Abs 1 S 1; BGB § 1374 Abs 2

Vorgehend: Finanzgericht München, Entscheidung vom 17.10.2018 (4 K 1948/17)


Zurück zur Trefferliste