BFH Anhängiges Verfahren, IV R 16/18 (Aufnahme in die Datenbank am 19.10.2018)

Sind die Verbleibensvoraussetzungen bei funktionaler Betrachtungsweise gewahrt, wenn die geförderten Wirtschaftsgüter (Spritzgussformen) nicht im Betrieb des investierenden Unternehmens selbst genutzt, sondern zu einem ausländischen Auftragnehmer verbracht werden, der sie zur Herstellung von Vorprodukten nutzt, die im investierenden Unternehmen benötigt werden, oder ist ein räumliches Verbleiben im Betrieb des investierenden Unternehmens erforderlich?

-- Zulassung durch FG --

Rechtsmittelführer: Verwaltung

EStG § 7g Abs 4; EStG § 15 Abs 1 S 1 Nr 2

Vorgehend: Niedersächsisches Finanzgericht , Entscheidung vom 15.5.2018 (3 K 74/18)


Zurück zur Trefferliste