BFH Anhängiges Verfahren, IV R 13/18 (Aufnahme in die Datenbank am 20.9.2018)

Handelt es sich bei Gebühren und Beratungskosten im Zusammenhang mit dem Erwerb einer Sendelizenz um sofort abzugsfähige Betriebsausgaben, oder liegen aktivierungspflichtige Anschaffungskosten eines immateriellen Wirtschaftsguts vor? Ist die Verkehrsfähigkeit ("Einzelveräußerbarkeit") der Sendelizenz derart beschränkt, dass eine Behandlung als immaterielles Wirtschaftsgut ausscheidet? Spricht der Umstand, dass die Lizenz gegen Entrichtung einer Gebühr unmittelbar vom Hoheitsträger zugeteilt wurde, gegen einen entgeltlichen Erwerb?

-- Zulassung durch FG --

Rechtsmittelführer: Verwaltung

EStG § 5 Abs 2; EStG § 6 Abs 1 Nr 1; EStG § 4 Abs 4

Vorgehend: Finanzgericht Baden-Württemberg , Entscheidung vom 3.5.2017 (4 K 173/14)


Zurück zur Trefferliste