BFH Anhängiges Verfahren, II R 32/18 (Aufnahme in die Datenbank am 20.9.2018)

Änderung eines Grunderwerbsteuerbescheids nach Herabsetzung der Bemessungsgrundlage bei einem begünstigten Erwerb nach dem Ausgleichsleistungsgesetz:

Können Gerichtsentscheidungen rückwirkendes Ereignis mit steuerlicher Wirkung für die Vergangenheit i.S.d. § 175 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 AO sein?

-- Zulassung durch FG --

Rechtsmittelführer: Verwaltung

AO § 175 Abs 1 S 1 Nr 2; AusglLeistG § 3 Abs 7; GrEStG § 8 Abs 1; GrEStG § 9 Abs 1 Nr 1

Vorgehend: Finanzgericht Mecklenburg-Vorpommern , Entscheidung vom 4.7.2018 (3 K 206/16)


Zurück zur Trefferliste