BFH Anhängiges Verfahren, II R 20/18 (Aufnahme in die Datenbank am 20.9.2018)

Anteiliger Wegfall des Verschonungsabschlags - Eröffnung des Insolvenzverfahrens als schädliche Verfügung - Maßgebender Zeitpunkt?

1. Bewirkt die Eröffnung des Insolvenzverfahrens über das Vermögen einer Personengesellschaft einen anteiligen Wegfall des Verschonungsabschlags nach § 13a Abs. 5 Satz 1 Nr. 1 ErbStG 2009?

2. Ist als maßgebender Zeitpunkt i.S.d. § 13a Abs. 5 Satz 2 ErbStG der Beschluss über die Eröffnung des Insolvenzverfahrens anzusehen?

-- Zulassung durch FG --

Rechtsmittelführer: Steuerpflichtiger

ErbStG § 13a Abs 5 S 1 Nr 1; ErbStG § 13a Abs 1; ErbStG § 13a Abs 5 S 1 Nr 4

Vorgehend: Finanzgericht Nürnberg, Entscheidung vom 26.4.2018 (4 K 572/16)


Zurück zur Trefferliste