BFH Anhängiges Verfahren, IX R 13/18 (Aufnahme in die Datenbank am 20.7.2018)

1. Müssen bei der Geltendmachung eines Auflösungsverlustes im Rahmen des § 17 EStG die in der Buchführung aufgeführten "Verbindlichkeiten gegenüber den alleinigen Gesellschafter" vollständig - belegmäßig über Jahrzehnte- nachgewiesen werden?

2. Zur Frage der Anwendung des mit dem Senatsurteil vom 11. Juli 2017 IX R 36/15 (BFHE 258, 427, Rz 40) ausgesprochenen Vertrauensschutzes hinsichtlich der bisherigen Rechtsprechungsgrundsätze zur Berücksichtigung von nachträglichen Anschaffungskosten aus eigenkapitalersetzenden Finanzierungshilfen.

-- Zulassung durch FG --

Rechtsmittelführer: Steuerpflichtiger

EStG § 17 Abs 2; EStG § 17 Abs 4

Vorgehend: Finanzgericht Berlin-Brandenburg , Entscheidung vom 18.4.2018 (3 K 3138/15)


Zurück zur Trefferliste