BFH Anhängiges Verfahren, I R 77/17 (Aufnahme in die Datenbank am 20.4.2018)

Kapitalertragsteuer: Erstattungsanspruch einer Genossenschaft niederländischen Rechts bei Beteiligung an einer inländischen AG unter Zwischenschaltung einer Personengesellschaft

Ist eine ausländische Gesellschaft, die über eine GbR Anteile an einer deutschen Kapitalgesellschaft hält, für Zwecke der Kapitalertragsteuer-Erstattung als "unmittelbar" an der Kapitalgesellschaft i. S. von § 43b Abs. 2 Nr. 2 EStG beteiligt anzusehen, soweit ihr Anteil an der Kapitalgesellschaft rechnerisch mindestens 10 % beträgt?

-- Zulassung durch FG --

Rechtsmittelführer: Verwaltung

EStG § 50d Abs 1; EStG § 43b Abs 2 Nr 2; EStG § 20 Abs 1 Nr 1; EStG § 49 Abs 1 Nr 5 Buchst a; DBA NLD Art 13 Abs 4; AO § 39 Abs 2 Nr 2

Vorgehend: Finanzgericht Köln, Entscheidung vom 13.9.2017 (2 K 2933/15)


Zurück zur Trefferliste