BFH Anhängiges Verfahren, II R 7/18 (Aufnahme in die Datenbank am 20.4.2018)

Grundstückswertermittlung: Bindung an von Gutachterausschüssen mitgeteilte Vergleichsfaktoren; Anwendung der finanzmathematischen Methode zum Nachweis des niedrigeren gemeinen Werts:

1. Sind die von Gutachterausschüssen ermittelten Vergleichsfaktoren ebenso, wie Bodenrichtwerte verbindlich und einer gerichtlichen Überprüfung regelmäßig nicht zugänglich?

2. Ist die finanzmathematische Methode nach Ziffer 4.3.3.2.1 WertR 2006 bei Erbbaugrundstücken zum Nachweis des niedrigeren gemeinen Werts i.S.d. § 198 BewG geeignet?

-- Zulassung durch FG --

Rechtsmittelführer: Steuerpflichtiger

BewG § 182 Abs 2; BewG § 145 Abs 3 S 2; BewG § 198; BewG § 194 Abs 1

Vorgehend: Niedersächsisches Finanzgericht , Entscheidung vom 14.12.2017 (1 K 210/14)


Zurück zur Trefferliste