BFH Anhängiges Verfahren, II R 4/18 (Aufnahme in die Datenbank am 20.4.2018)

Aufhebung der Grunderwerbsteuerfestsetzung wegen Rückgängigmachung des Kaufvertrags:

Liegen die Voraussetzungen des § 16 Abs. 2 Nr. 3 GrEStG zur Rückgängigmachung der Steuerfestsetzung von Grunderwerbsteuer vor, wenn die Klägerin die erworbene Wohnung wegen unbehebbarer Baumängel (die Wohnung ist kleiner, als angeboten) zurückgegeben hat?

-- Zulassung durch BFH --

Rechtsmittelführer: Steuerpflichtiger

GrEStG § 16 Abs 2 Nr 3

Vorgehend: Finanzgericht Berlin-Brandenburg , Entscheidung vom 30.3.2017 (12 K 15340/15)


Zurück zur Trefferliste