BFH Anhängiges Verfahren, II R 45/17 (Aufnahme in die Datenbank am 20.3.2018)

Hat die erfolgte mittelbare Anteilsvereinigung einer grundstückshaltenden Personengesellschaft einen grunderwerbsteuerbaren Tatbestand nach § 1 Abs. 3 Nr. 1 GrEStG verwirklicht?

Ist das Tatbestandsmerkmal "95 vom Hundert der Anteile" auf die vermögensmäßige Beteiligung an der Personengesellschaft bezogen, oder auf die unteilbare Mitinhaberschaft am Gesamthandsvermögen?

-- Zulassung durch BFH --

Rechtsmittelführer: Steuerpflichtiger

GrEStG § 1 Abs 3 Nr 1

Vorgehend: Finanzgericht Berlin-Brandenburg , Entscheidung vom 25.10.2016 (12 K 15054/13)


Zurück zur Trefferliste