BFH Anhängiges Verfahren, VIII R 16/19 (Aufnahme in die Datenbank am 19.12.2019)

Ist die Zinsfestsetzung offenbar unrichtig, wenn das FA --vor Inkrafttreten des § 7g Abs. 3 Satz 4 EStG i.d.F. des Amtshilferichtlinie-Umsetzungsgesetzes vom 26.06.2013-- die Einkommensteuerfestsetzung u.a. aufgrund der Rückgängigmachung von Investitionsabzugsbeträgen wegen Wegfalls der Investitionsabsicht ändert, ohne den abweichenden Zinslauf nach § 233a Abs. 2a AO zu berücksichtigen?

-- Zulassung durch FG --

Rechtsmittelführer: Steuerpflichtiger

EStG § 18; EStG § 7g Abs 3; AO § 129; AO § 175 Abs 1 S 1 Nr 2; AO § 233a Abs 2a

Vorgehend: Finanzgericht Köln, Entscheidung vom 27.3.2019 (3 K 1602/18)


Zurück zur Trefferliste