BFH Anhängiges Verfahren, VIII R 11/19 (VIII R 9/15) (Aufnahme in die Datenbank am 19.12.2019)

Verfahren ist erledigt durch: Zurücknahme der Revision

Hat eine Vertagung des Termins zur mündlichen Verhandlung zu erfolgen, wenn ein Kläger erst im Laufe der Erörterungen in der mündlichen Verhandlung Anlass zur Benennung eines Auslandszeugen sehen muss, zu diesem Zeitpunkt aber weder den Zeugen unmittelbar stellen noch dessen ladungsfähige Anschrift angeben kann?

-- Zulassung durch BFH --

Rechtsmittelführer: Steuerpflichtiger

AO § 90 Abs 2; FGO § 76 Abs 1 S 4; GG Art 103 Abs 1; ZPO § 373

Vorgehend: Hessisches Finanzgericht , Entscheidung vom 24.7.2014 (8 K 1324/10)


Zurück zur Trefferliste