BFH Anhängiges Verfahren, VIII R 13/18 (Aufnahme in die Datenbank am 20.6.2018)

Hat die Ermittlung eines gezahlten Zwischengewinns aus der Beteiligung an einem ausländischen Investmentfonds ohne Berücksichtigung von Ertragsausgleichsbeträgen zu erfolgen, wenn ein Ertragsausgleich i.S. von § 9 InvStG nicht kontinuierlich für alle Ertragsarten des Investmentvermögens durchgeführt wird?

-- Zulassung durch FG --

Rechtsmittelführer: Steuerpflichtiger

InvStG § 2 Abs 1 S 1; InvStG § 9; EStG § 20 Abs 1 Nr 1

Vorgehend: Finanzgericht Köln, Entscheidung vom 30.1.2018 (1 K 2992/13)


Zurück zur Trefferliste