BFH Anhängiges Verfahren, IX R 1/20 (IX R 39/15) (Aufnahme in die Datenbank am 20.1.2020)

Sind Verluste aus Geschäften mit sog. Knock-out-Produkten steuerlich nicht als Werbungskosten anzuerkennen, wenn im Zeitpunkt des vertraglich bestimmten Ereignisses das Produkt ohne Zutun des Stpfl. wertlos verfällt?

Das Verfahren IX R 39/15 ist durch Beschluss vom 01.06.2016 bis zur Entscheidung des BVerfG in dem Verfahren 2 BvR 217/16 ausgesetzt.

Da die Verfassungsbeschwerde vom BVerfG nicht zur Entscheidung angenommen wurde (BVerfG-Beschluss vom 05.07.2019 2 BvR 217/16 ), wird das Verfahren IX R 39/15 wieder aufgenommen und unter dem Az. IX R 1/20 fortgeführt.

-- Zulassung durch BFH --

Rechtsmittelführer: Verwaltung

EStG § 23 Abs 1 S 1 Nr 4

Vorgehend: Finanzgericht Düsseldorf, Entscheidung vom 25.2.2015 (15 K 4038/13 E,F)


Zurück zur Trefferliste