BFH Anhängiges Verfahren, IV R 11/19 (IV R 27/14) (Aufnahme in die Datenbank am 18.4.2019)

Steht einer gewerblich geprägten Personengesellschaft die erweiterte Kürzung für Grundstücksunternehmen zu, wenn sie Grundbesitz nur mittelbar über die Beteiligung an vermögensverwaltenden GbRs verwaltet?

Das durch Beschluss vom 1. Dezember 2016 IV R 27/14 ausgesetzte Verfahren wird fortgesetzt, nachdem der Große Senat des BFH durch Beschluss vom 25. September 2018 GrS 2/16 entschieden hat.

-- Zulassung durch FG --

Rechtsmittelführer: Verwaltung

GewStG § 9 Nr 1 S 2; EStG § 15 Abs 3 Nr 2; AO § 39 Abs 2 Nr 2

Vorgehend: Finanzgericht Berlin-Brandenburg , Entscheidung vom 6.5.2014 (6 K 6091/12)


Siehe:  Urteil des IV.  Senats vom 6.6.2019 - IV R 11/19 (IV R 27/14) -

Zurück zur Trefferliste