BFH Anhängiges Verfahren, III R 19/17 (Aufnahme in die Datenbank am 20.2.2018)

Verfahren ist erledigt durch: Urteil vom 13.09.2018, durcherkannt

Wirkt sich eine (vermeintlich) mangelnde Zusammenarbeit zwischen Sozialbehörden auf die Ermessensentscheidung hinsichtlich eines Erlasses einer Kindergeldrückforderung aus? Inwieweit ist der Klägerin mangelnde Mitwirkung entgegenzuhalten?

-- Zulassung durch FG --

Rechtsmittelführer: Verwaltung

AO § 227; EStG § 68; SGB 10 § 86; SGB 10 § 102

Vorgehend: Schleswig-Holsteinisches Finanzgericht , Entscheidung vom 4.7.2017 (1 K 34/16)


Siehe:  Urteil des III.  Senats vom 13.9.2018 - III R 19/17 -

Zurück zur Trefferliste