BFH Anhängiges Verfahren, X R 18/18 (Aufnahme in die Datenbank am 19.10.2018)

Ist die Einbringung eines Grundstücks durch den einzigen Kommanditisten in eine GmbH & Co. KG i.S. des § 15 Abs. 3 Nr. 2 EStG im Rahmen eines gewerblichen Grundstückshandels erfolgt?

Wie ist im Fall der Übertragung eines oder mehrerer Wirtschaftsgüter aus einem Einzelbetriebsvermögen eines Mitunternehmers in das Gesamthandsvermögen einer Mitunternehmerschaft, wenn neben der Gewährung von Gesellschaftsrechten auch die auf dem Grundstück lastenden Schulden übernommen worden sind, die Höhe eines eventuellen Gewinns aus dem Übertragungsvorgang zu ermitteln?

-- Zulassung durch FG --

Rechtsmittelführer: Steuerpflichtiger

EStG § 15 Abs 3 Nr 2; EStG § 6 Abs 5 S 3 Nr 1; UmwStG § 24

Vorgehend: Niedersächsisches Finanzgericht , Entscheidung vom 10.4.2018 (12 K 159/16)


Zurück zur Trefferliste