BFH Anhängiges Verfahren, IV R 8/17 (Aufnahme in die Datenbank am 20.9.2017)

Ist bei einem unterjährigen Wechsel aller am Kapital einer Personengesellschaft beteiligten Gesellschafter der Gewerbeertrag für den gesamten Erhebungszeitraum einheitlich zu ermitteln, oder hat eine getrennte Ermittlung für die Zeiträume vor und nach dem Gesellschafterwechsel zu erfolgen, wenn auf diesen Zeitpunkt ein Zwischenabschluss erstellt worden ist?

-- Zulassung durch FG --

Rechtsmittelführer: Steuerpflichtiger

GewStG § 10a; GewStG § 14; GewStG § 2 Abs 5; GewStG § 5 Abs 1 S 3

Vorgehend: Finanzgericht Baden-Württemberg , Entscheidung vom 18.5.2017 (1 K 3691/15)


Zurück zur Trefferliste