BFH Anhängiges Verfahren, II R 34/17 (Aufnahme in die Datenbank am 20.9.2017)

Steuerbarkeit der Geschäftsanteilsübertragung auf einen Pooltreuhänder nach § 7 Abs. 7 ErbStG ohne Übergang von Vermögenssubstanz:

Stellt der Erwerb eines Geschäftsanteils zum Nennbetrag durch einen sog. Pooltreuhänder, der den erworbenen Geschäftsanteil treuhänderisch bis zur Aufnahme eines neuen Gesellschafters zu halten hatte, einen Vorgang dar, der Schenkungsteuer auslöst?

-- Zulassung durch FG --

Rechtsmittelführer: Verwaltung

ErbStG § 7 Abs 7 S 1

Vorgehend: Finanzgericht Düsseldorf, Entscheidung vom 14.4.2017 (4 K 2596/16 Erb)


Zurück zur Trefferliste