BFH Anhängiges Verfahren, IV R 44/16 (Aufnahme in die Datenbank am 20.9.2016)

Verfahren ist erledigt durch: Urteil vom 27.06.2019, unbegründet

Steht einer Personengesellschaft, die neben der Verwaltung eigenen Grundbesitzes eine Beteiligung an einer gewerblich geprägten, ihrerseits ausschließlich eigenen Grundbesitz verwaltenden Personengesellschaft hält, die erweiterte Kürzung für Grundstücksunternehmen zu? Verstößt das Halten der Beteiligung gegen das Ausschließlichkeitsgebot, auch wenn die Beteiligungserträge aufgrund der Kürzung gemäß § 9 Nr. 2 GewStG nicht im Gewerbeertrag enthalten sind?

-- Zulassung durch FG --

Rechtsmittelführer: Steuerpflichtiger

GewStG § 9 Nr 1 S 2; GewStG § 9 Nr 2; GewStG § 5 Abs 1; EStG § 15 Abs 3 Nr 2; EStG § 15 Abs 1 S 1 Nr 2

Vorgehend: Schleswig-Holsteinisches Finanzgericht , Entscheidung vom 25.5.2016 (1 K 51/15)


Siehe:  Urteil des IV.  Senats vom 27.6.2019 - IV R 44/16 -

Zurück zur Trefferliste