BFH Anhängiges Verfahren, II R 24/16 (Aufnahme in die Datenbank am 20.9.2016)

Verfahren ist erledigt durch: Urteil vom 22.05.2019, durcherkannt

Rückgängigmachung Erwerbsvorgang - Zuständigkeit - Anzeigepflicht:

Ist die Grunderwerbsteuerfestsetzung wegen Rückgängigmachung des Erwerbsvorgangs aufzuheben, oder kommt § 16 Abs. 5 GrEStG zur Anwendung, weil die Anzeigepflichten beim sachlich unzuständigen Finanzamt unvollständig erfüllt wurden?

-- Zulassung durch FG --

Rechtsmittelführer: Verwaltung

GrEStG § 16 Abs 5; GrEStG § 16 Abs 2; GrEStG § 17 Abs 3; GrEStG § 18; GrEStG § 19

Vorgehend: Finanzgericht Berlin-Brandenburg , Entscheidung vom 12.5.2016 (12 K 15028/14)


Siehe:  Urteil des II.  Senats vom 22.5.2019 - II R 24/16 -

Zurück zur Trefferliste