BFH Anhängiges Verfahren, I R 30/16 (Aufnahme in die Datenbank am 20.9.2016)

Verfahren ist erledigt durch: Beschluss nach § 126a FGO vom 11.07.2018.

1. Führt eine zum Zeitpunkt des Erlasses eines Feststellungsbescheids über das steuerliche Einlagekonto fehlende Steuerbescheinigung über eine Ausschüttung aus der Kapitalrücklage zu einer kapitalertragsteuerpflichtigen Leistung?

2. Sind die Regelungen des § 27 Abs. 5 Sätze 1 bis 3 KStG 2002 i.d.F. des SEStEG mit dem Grundgesetz vereinbar?

-- Zulassung durch FG --

Rechtsmittelführer: Steuerpflichtiger

KStG § 27 Abs 5; KStG § 27 Abs 3; EStG § 44 Abs 5; GG Art 3 Abs 1; KStG § 27 Abs 5

Vorgehend: Finanzgericht Baden-Württemberg , Entscheidung vom 12.4.2016 (6 K 2703/15)


Siehe:  Beschluss des I.  Senats vom 11.7.2018 - I R 30/16 -

Zurück zur Trefferliste