BFH Anhängiges Verfahren, I R 11/16 (Aufnahme in die Datenbank am 20.5.2016)

Sind die Vorschriften des § 8b Abs. 3 Satz 1 und Abs. 5 Satz 1 KStG i.d.F. des Gesetzes zur Umsetzung der Protokollerklärung der Bundesregierung zur Vermittlungsempfehlung zum Steuervergünstigungsabbaugesetz vom 22. Dezember 2003 (BGBl I 2003, 2840, BStBl I 2004, 14) bei gleichzeitiger Anwendung (gleichzeitiges Vorliegen des horizontalen und vertikalen Kaskadeneffekts) mit dem Grundgesetz vereinbar?

-- Zulassung durch FG --

Rechtsmittelführer: Steuerpflichtiger

KStG § 8b Abs 3 S 1; KStG § 8b Abs 5 S 1; GG Art 3 Abs 1; GG Art 14 Abs 1

Vorgehend: Finanzgericht Münster, Entscheidung vom 13.1.2016 (13 K 1973/13 K)


Zurück zur Trefferliste