BFH Anhängiges Verfahren, VIII R 29/15 (Aufnahme in die Datenbank am 20.10.2015)

Verfahren ist erledigt durch: Urteil vom 07.05.2019, durcherkannt

Offener Rentenfonds als Steuerstundungsmodell:

1) Verfassungswidrigkeit von § 15b EStG i.V.m. § 20 Abs. 2b EStG a.F. wegen fehlender inhaltlicher Bestimmtheit?

2) Nichtigkeit des angefochtenen Feststellungsbescheids aufgrund mangelnden Rechtsbindungswillens des FA?

3) Verletzung von § 15b EStG i.V.m. § 20 Abs. 2b EStG a.F., weil das FG als alleiniges Kriterium für die Qualifikation als Steuerstundungsmodell einen atypisch hohen (negativen) Zwischengewinn annimmt, der die 10%-Grenze des § 15b Abs. 3 EStG überschreitet?

-- Zulassung durch FG --

Rechtsmittelführer: Steuerpflichtiger

EStG § 20 Abs 2b; EStG § 15b; GG Art 2 Abs 1; GG Art 20 Abs 3

Vorgehend: Finanzgericht Münster, Entscheidung vom 18.6.2015 (12 K 689/12 F)


Siehe:  Urteil des VIII.  Senats vom 7.5.2019 - VIII R 29/15 -

Zurück zur Trefferliste