BFH Anhängiges Verfahren, I R 59/14 (Aufnahme in die Datenbank am 20.11.2014)

Verstoßen die durch das Jahressteuergesetz 2010 getroffenen Regelungen zur Umgliederung der Teilbeträge des verwendbaren Eigenkapitals (vEK) in ein Körperschaftsteuerguthaben gegen den Gleichheitssatz des Grundgesetzes? Führt die weiterhin vorzunehmende Verrechnung von negativen EK 02 mit belasteten vEK (EK 40) zu einer verfassungswidrigen Vernichtung von Körperschaftsteuerminderungspotential?

-- Zulassung durch FG --

Rechtsmittelführer: Steuerpflichtiger

Das Verfahren ruht durch Beschluss vom 29.01.2015 bis zur Entscheidung des BVerfG in dem Verfahren 2 BvL 29/14 (Vorlagebeschluss des FG Münster vom 16.09.2014 9 K 1600/12 F).

KStG § 36 Abs 6a; KStG § 36 Abs 7; KStG § 34 Abs 13f; GG Art 3 Abs 1

Vorgehend: Finanzgericht Düsseldorf, Entscheidung vom 30.9.2014 (6 K 3102/12 F)


Zurück zur Trefferliste