Nr. 77 vom 26. November 2014

Richter am Bundesfinanzhof Dr. Reinhard Nothnagel tritt in den Ruhestand


Ende November 2014 wird Richter am Bundesfinanzhof Dr. Reinhard Nothnagel in den gesetzlichen Ruhestand treten.


Der im Jahr 1949 in Frankfurt am Main gebürtige Steuerjurist begann seine berufliche Laufbahn nach dem Studium der Rechtswissenschaften an der Ruprecht-Karls-Universität in Heidelberg und der Referendarzeit (Berlin) im höheren Dienst der hessischen Finanzverwaltung. Bereits im Alter von 32 Jahren wurde Herr Dr. Nothnagel Richter am Hessischen Finanzgericht in Kassel. Nach seiner Versetzung an das Finanzgericht Berlin (März 1984) wurde er dort im Februar 1995 zum Vorsitzenden Richter ernannt. Im Oktober 2006 führte ihn sein Berufsweg als Richter am Bundesfinanzhof an das höchste deutsche Gericht in Steuer- und Zollsachen.


Das Präsidium des Bundesfinanzhofs wies Herrn Dr. Nothnagel zunächst dem VI. (Lohnsteuer-)Senat zu. Zum 1. Januar 2007 wechselte er in den VIII. Senat (Besteuerung von selbständigen Einkünften natürlicher Personen und von Personengesellschaften sowie von Einkünften aus Kapitalvermögen).


Als Revisionsrichter hat Herr Dr. Nothnagel grundlegende und richtungweisende Entscheidungen des obersten Gerichtshofs maßgeblich mitbestimmt. In der steuerlichen Fachwelt hat er sich mit Anmerkungen zu Entscheidungen - vorwiegend des VIII. Senats - zu Wort gemeldet.

Bundesfinanzhof
Pressestelle      Tel. (089) 9231-400
Pressereferent  Tel. (089) 9231-300


Zurück zur Trefferliste